• Kinder können ihr Recht auf Mitbestimmung oft nicht ohne weitere Unterstützung wahrnehmen. Eine Ombudsstelle für Kinderrechte verschafft oder vereinfacht ihnen den Zugang zu Informationen, Beratungen und Unterstützung. Indem die Ombudsstelle die Kindgerechtigkeit des Justizsystems fördert und das Qualitätsmanagement des Rechtssystems unterstützt, stärkt sie die Kinderrechte insgesamt.

     

    Im März bzw. September 2020 haben National- und Ständerat die Motion «Ombudsstelle für Kinderrechte» (19.3633) von Ständerat Ruedi Noser angenommen. Damit hat der Bundesrat den Auftrag erhalten, dem Parlament die Rechtsgrundlagen für eine Ombudsstelle für Kinderrechte zur Beratung vorzulegen. Diese Rechtsgrundlagen müssen einerseits die notwendigen Kompetenzen bezüglich Informationsaustausch mit staatlichen Stellen wie Behörden und Gerichten mit einem Auskunftsrecht schaffen und andererseits die Finanzierung sicherstellen.

     

    Unsere Allianz hat die Motion unterstützt. Ihre Umsetzung bietet die einmalige Chance, die grosse Lücke in unserem Rechtssystem, die aufgrund des Fehlens einer Ombudsstelle Kinderrechte besteht, endlich zu schliessen.

     

    Unter Position finden Sie weitere Ausführungen zu unseren Forderungen und die Argumente dazu. Bitte benutzen Sie das Kontaktformular, wenn Sie sich unserer Allianz anschliessen möchten – weitere Unterstützung ist jederzeit willkommen!

  • “Kinder erleben nichts so scharf und bitter wie Ungerechtigkeit.”
     

    — Charles Dickens